Kanutour um die Berliner Altstadt Köpenick

Mit dem Kanu durch den Berliner Südosten: Die Altstadt Köpenick liegt malerisch auf einer Halbinsel, umgeben von den Flüssen Spree und Dahme. Dieser Teil Berlins ist zum Glück von den Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg verschont geblieben. Deshalb ist die Altstadt Köpenick mit seinen denkmalgeschützten Gebäuden aus der Kaiserzeit vollständig erhalten und wartet darauf, bei einer Kanutour von Ihnen entdeckt zu werden.

 

Kanutour in Köpenick: "Grüner Südosten Berlin"

Mit dem Kanu im größtem Stadtbezirk Berlins: Zu Gast beim Hauptmann von Köpenick

Selbst vielen Köpenickern ist nicht bekannt, dass Treptow-Köpenick mit seiner Flächenausdehnung doppelt so groß ist wie Paris. Dieser Teil Berlins gehört zu den grünsten und wasserreichsten Gebieten der Stadt. Auf unserer Kanutour paddeln wir direkt am Rathaus Köpenick vorbei. Die Altstadt Köpenick wurde im 18. Jahrhundert bekannt durch einen Gauner namens Friedrich Wilhelm Voigt. Der ehemalige Schuhmacher überfiel im Wald einen Offizier. Diesem klaute er neben Geld auch seine Uniform. Als Hauptmann verkleidet ging der Dieb ins Köpenicker Rathaus, besetzte dieses und entwendete die Stadtkasse des Bürgermeisters. Vom schlechten Gewissen geplagt, stellte er sich dem Kaiser. Dieser fand die Tat so spektakulär, dass er den "Hauptmann von Köpenick" vorzeitig aus der Haftanstalt entließ.

Neben der Altstadt Köpenick zur Baumgarteninsel

Unsere Kanutour startet östlich des kleinen Schloßgrabens und führt uns über den dicht bewachsenen Kietzer Graben und Stichkanal in die Müggelspree. Wir paddeln durch die Alte Spree und umkreisen die Baumgarteninsel. Einst war die Insel eine Wiese, die von der Wäscheindustrie zum Trocken und Bleichen genutzt wurde. Einige Jahre später hat man diese Wiesen aufgeschüttet und es entstand eine idyllische Kleingartensiedlung, die noch heute als solche genutzt wird und nur über den Bootsweg erreichbar ist. Auf der anderen Uferseite liegt das Mecklenburger Dorf, in dem die 10 Weltfestspiele der DDR stattfanden, dem „Woodstock des Ostens“.

Bei Bedarf legen wir eine Pause im Köpenicker Biergarten ein

Sollte die Sehnsucht nach einem frisch gezapften Bier oder einem reichhaltigen BBQ-Angebot groß sein, können wir am Biergarten „Freiheit 15“ anlegen. Die Location in der Altstadt Köpenick ist durch seine idyllische Lage auch bei vielen Köpenickern beliebt.

 

Nach der Stärkung geht es von der Müggelspree in die Spree. Hier konnten sich die alteingesessenen Köpenicker (noch) erfolgreich gegen die finanzkräftigen Investoren wehren. Wer einen Blick die Spree flussabwärts wirft, sieht ein luxuriöses Wohngebiet, welches sich in den letzten Jahren immer weiter ausdehnt. Wir paddeln in die Dahme am Schloßpark Köpenick entlang und entdecken das malerische Barockschloss von Köpenick. Nach der Umschiffung der wunderschönen Schlossinsel, endet die Kanutour.


Bilder



Kanutour inkl. Pause ca. 2 1/2 Stunden



Individuelle Termine für Gruppen ab einem Mindestpreis von 180,00 € (entspricht sechs Erwachsenen) 

Treffpunkt Grüner Südosten